Digitales Engagement fördern

Die oskar | freiwilligenagentur lichtenberg fördert das Digitale Engagement schon seit 2019 als ein Schwerpunkt der Agenturarbeit. Durch die Teilnahme an dem Modellprojekt „Online Gutes tun“ der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (Bagfa) und der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE)  wird dieser Schwerpunkt weiter ausgebaut und die Vernetzung mit anderen Akteuren gefestigt werden.

Unser Vorhaben

Im Rahmen des Projektes werden wir im Laufe des Jahres 2022 zu gut vernetzten Multiplikator:innen für Digitales Engagement. Konkret bieten wir in dieser Zeit eine noch intensivere Unterstützung lokaler Einrichtungen als bisher. Wir helfen ihnen bei der Erstellung digitaler Engagementangebote, beraten Interessierte, die sich digital und flexibel engagieren wollen und tauschen unsere Erfahrungen mit anderen Freiwilligenagenturen aus dem gesamten Bundesgebiet aus. Indem wir voneinander lernen, entwickeln wir gleichzeitig neue Herangehensweisen für die Förderung des Digitalen Engagements.

Mehr Informationen finden sich auch auf der Projektplattform gutes-geht.digital 

Was ist eigentlich Digitales Engagement?

Digitales Engagement ist eine Engagementform, bei der digitale Mittel teilweise oder vollständig zur Ausübung des Engagements genutzt werden. Es ist häufig orts- und zeitunabhängig und weist eine große Flexibilität und Vielseitigkeit auf. Dadurch bietet Digitales Engagement auch Menschen, die wenig oder nur unregelmäßig Zeit haben oder sich nur in der Distanz engagieren können die Chance, sich einzubringen. In der Folge können sich noch mehr Menschen in Vereinen, gemeinnützigen Organisationen und Initiativen einbringen und so zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beitragen.

Fast jedes klassische Engagement lässt sich durch Digitales Engagement unterstützen oder in eines verwandeln. Auf den ersten Blick mag das nicht erkennbar sein, aber wenn „Engagement digital gedacht wird“, zeigen sich schnell viele digitale Chancen. Beispielsweise können Engagierte einen Social Media Kanal für einen Verein betreuen oder über eine digitale Plattform Mitstreiter:innen für ein spezielles Anliegen aktivieren. Möglich ist auch, Angebote für Online-Beratungen oder digitale Workshops zu Themen anzubieten, die Menschen am Herzen liegen. Andere digitale Engagements entstehen ganz neu oder sind spezialisiert, beispielsweise die Programmierung quelloffener Software. Aber auch hier zeigt sich, dass die digitale Umsetzung meist der Lösung eines analogen Anliegens dient.

Ob spezialisiert oder einfach, es gibt zahlreiche spannende Möglichkeiten, sich digital einzubringen, denn freiwilliges Engagement verändert sich stetig weiter.

Kontakt für Interessierte

Gül Yavuz
Freiwilligenkoordination für Digitales Engagement

Online Gutes tun